Meist störungsfreier Verkehr auf den Fernstrecken

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 15.-17.01.2016

Nach dem Ferienende in allen Bundesländern flaut auch das Verkehrsgeschehen wieder ab. Am Samstagvormittag und Sonntagabend geht es zwar auf den Wintersportrouten etwas lebhafter zu, größere Staus erwartet der ADAC aber nicht.
ANZEIGE
Die verkehrsreichsten Fernstrecken (jeweils in beiden Richtungen):
  • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg
  • A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Metz/Saarbrücken – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Autobahnring München
Auch im Ausland flaut der Andrang auf die Pisten nach dem Ende der Ferien wieder ab. Lange Staus sind auch hier die Ausnahme. Den stärksten Verkehr erwartet der ADAC in den Vormittags- und späten Nachmittagsstunden des Samstags und des Sonntags. Bei Fahrten in höhergelegene Bergregionen und auf Passstraßen sollten Autofahrer Schneeketten dabei haben (und wissen, wie man damit umgeht).
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 11.01.2016  |  # 11734
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB