Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
MX-5-Schwestermodell vor der Premiere

Erlkönig: Der Fiat 124 Spider ist fertig

Eigentlich sollte der Mazda MX-5 ein Schwestermodell als Alfa Romeo Spider bekommen. Fiat hat aber umgeplant und bringt den kleinen Roadster als Fiat 124 an den Start. Unser Fotograf hat ihn bereits erwischt – aus großer Distanz, aber ungetarnt.
Automedia
Erwischt bei Werbeaufnahmen:
Fiat 124 Spider auf Basis des Mazda MX-5
ANZEIGE
Die Fiat-Variante des Mazda MX-5 konnte jetzt bei PR-Aufnahmen in der Nähe von Santa Barbara in Kalifornien abgelichtet werden. Die Bilder zeigen, dass der Roadster ein etwas eckigeres Design an Front und Heck bekommt als das Original; Fiat will hier wohl Parallelen zum 1966er 124 Spider von Pininfarina herstellen. Kleinere Scheinwerfer und horizontale Rückleuchten differenzieren den neuzeitlichen 124 von den diversen anderen 500er-Derivaten in der jüngeren Modellgeschichte des Autobauers. Im Innenraum aber orientiert sich der italienische stark am japanischen Roadster.

Das Fotomodell verfügt über ein Automatikgetriebe, vermutlich das DKG aus dem Fiat 500 und Dodge Dart. Ein manuelles Getriebe ist aber ebenfalls vorgesehen. Wir gehen davon aus, dass der 124 Spider stärker auf Leistung setzt als der MX-5. Die Basis könnte der 1,4-Liter-Turbo mit etwa 180 PS darstellen; eine Abarth-Version mit aggressiverem Styling und dem etwa 240 PS starken Motor des Alfa Romeo 4C in Kombination mit DKG könnte folgen.

Premiere feiert der bei Mazda in Hiroshima gebaute 124 Spider voraussichtlich auf der LA Auto Show im November, die Markteinführung wird sich bis zum Sommer 2016 hinziehen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 29.09.2015  —  # 11628
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB