Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Großauftrag bezüglich Fiorino und Panda

Fiat: 6.000 Fahrzeuge für Telecom Italia

Mit zwei internationalen Ausschreibungen suchte Telecom Italia insgesamt 6.600 Kleintransporter und Pkw. Gewonnen hat beide der landeseigene Autobauer Fiat.
Fiat: 6.000 Fahrzeuge für Telecom Italia
FCA
Fiat liefert 5.000 Fiorino (Bild)
und weitere 1.600 Panda an die italienische Telekom
ANZEIGE
Fiat Chrysler Automobiles (FCA) liefert bis 2017 über sein auf Flotten und Großkunden-Leasing spezialisiertes Tochterunternehmen Leasys 5.000 Fiat Fiorino und 1.600 Fiat Panda an Telecom Italia. Damit bauet der Hersteller seine Position als wichtigster Fahrzeuglieferant des italienischen Telekommunikations-Branchenführers weiter aus.

Die Wahl fiel zum einen auf den Fiat Fiorino 1.3 MultiJet mit 95 PS und 4,5 Litern Normverbrauch. Der Laderaum des Kleintransporters wird mit einer auf den Einsatzzweck maßgeschneiderten Innenausstattung versehen. Aus der Baureihe Panda kommen verschiedene Modelle. Über das finanzielle Volumen des Auftrags macht Fiat keine Angaben.

2009 hatte sich die schwedische Post für den Fiat Fiorino entschieden, Svenska Posten erweitert seine Flotte laut Fiat bis Ende 2015 auf insgesamt 5.000 der Kleintransporter. Außerdem sind bei der Post in Österreich und Belgien rund 1.500 Exemplare des etwas größeren Fiat Doblò Cargo im Einsatz.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.07.2015  —  # 11525
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB