Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Bericht: VW-Designer könnte Peter Schreyer beerben

Luc Donckerwolke geht offenbar zu Hyundai

Die Zukunft des bekannten Autodesigners Luc Donckerwolke, der jüngst bei Bentley ausgeschieden ist, liegt einem Bericht zufolge bei Hyundai/Kia. Die Geschichte mag einem bekannt vorkommen.
Luc Donckerwolke geht offenbar zu Hyundai
Bentley
Der Autodesigner Luc Donckerwolke
wechselt einem Bericht zufolge zu Hyundai/Kia
ANZEIGE
Peter Schreyer hätte man nicht gehen lassen sollen, bekennt man auch bei VW. Der Mann, der für den Konzern einst so gelungene, vor allem aber wichtige Autos wie den Audi TT, den New Beetle und insbesondere den VW Golf IV gezeichnet hat, ist inzwischen beim koreanischen Mitbewerber Hyundai unter Vertrag und sogar mit Vorstandsposten ausgestattet - und damit zu einem guten Stück verantwortlich für Hyundais Erfolg durch ansehnliche, oft richtig schöne Autos.

Die Geschichte könnte sich im Ansatz wiederholen. Nach Informationen der Zeitschrift "auto motor und sport" wechselt der bisherige VW-Designer Luc Donckerwolke (50), zuletzt Design-Chef bei VW-Tochter Bentley, zu Hyundai/Kia. Dort soll er eng mit Schreyer (61) zusammen arbeiten, erfuhr das Magazin aus Unternehmenskreisen. Hyundai Kia wollte den Wechsel Donckerwolkes gegenüber dem Blatt nicht kommentieren.

Donckerwolke bringt viel Erfahrung mit. So war der Belgier Designchef bei Lamborghini, Seat und Bentley, arbeitete unter anderem für Peugeot, Audi und Škoda und erhielt zahlreiche Designpreise, etwa für Lamborghini Murcielago und Gallardo sowie Seat Ibiza und Tribu. Auch der Audi R8 Le Mans stammt aus Donckerwolkes Feder.

Als wahrscheinlich gilt, dass Schreyer mit Donckerwolke einen Nachfolger aufbauen will. Schreyer soll laut "ams" in zwei Jahren seinen Rückzug planen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 24.06.2015  —  # 11497
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB