Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017,
Neue Karosserieversion ab sofort mit allen Motorisierungen bestellbar

VW T5 Doka Plus: Praktische Kombi-Transporter-Mischung

VW T5 Doka Plus: Praktische Kombi-Transporter-Mischung
Volkswagen
Platz für sechs Personen
und viel Gepäck: VW T5 Kombi Doka Plus
Mit einem Kastenwagen kann man keine Personen transportieren, mit einem Kombi Lasten nicht vernünftig. Diese Erkenntnis ist nun auch bei Volkswagen Nutzfahrzeuge angekommen, wo man dem T5 in seinem letzten Jahr eine neue, praktische Version spendiert.
ANZEIGE
Der VW Transporter ist ab sofort auch als "Kombi Doka Plus" erhältlich. Das Kürzel steht für Doppelkabine, das Plus für die neue Raumaufteilung, die eine Brücke zwischen reinem Nutzfahrzeug und Pkw schlagen soll.

Kernelement des Doka Plus ist eine 3er-Sitzbank im Fond in Kombination mit einer festen Trennwand mit Fenster auf Höhe der C-Säule. Damit ist das Fahrzeug ganz klar geteilt: Während der Frachtraum nur durch das Heck zugänglich ist, sind die bis zu zwei Schiebetüren der Crew vorbehalten. Zudem ist das Heckabteil des Fahrzeugs seitlich verblecht.

Der Transporter Kombi Doka Plus ist mit kurzem oder langem Radstand erhältlich. Davon abhängig beträgt das maximale Laderaumvolumen großzügige 3,5 oder 4,4 Kubikmeter. Zur Wahl stehen darüber hinaus zwei Ausstattungsvarianten sowie zwei Einzelsitze oder Einzelsitz in Kombination mit der Beifahrerdoppel-Sitzbank in der ersten Sitzreihe. Die Basisversion "Trendline" stellt mit abwaschbarem Gummiboden die eher robuste Variante dar, während der "Comfortline" mit Teppichboden und Seitenverkleidungen sowie umlaufendem Ablagefach unterhalb der 3er-Sitzbank gehobeneres Ambiente vermittelt.

Als Motorisierung steht die komplette Angebotspalette vom 84 PS schwachen TDI bis zum 211-PS-Benziner mit Allradantrieb und DSG zur Wahl. Vernünftigste Wahl dürfte der 140-PS-TDI sein. Die Preise beginnen bei 32.850 Euro für den Basis-TDI mit manueller Schaltung und Frontantrieb und enden bei 47.940 Euro für den 180-PS-Diesel mit Allrad und DSG.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 14.11.2014  —  # 11239
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB