Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Mögliche Probleme am Bremskraftverstärker

Porsche: Rückruf für den Macan

Porsche: Rückruf für den Macan
Porsche
Rückruf:
Porsche Macan
Er ist gerade erst auf dem Markt, da muss er schon in die Werkstatt: Porsche hat Probleme beim Macan ausgemacht und ruft die Modelle zurück.
ANZEIGE
Porsche prüft bei etwa 2.500 an Kunden überwiegend in Europa ausgelieferten Neufahrzeugen der Modellreihe Macan die Bremskraftverstärker. Der Hersteller teilte am Mittwoch in Stuttgart mit, bei internen Qualitätsprüfungen habe man erkannt, dass in der Anfangsphase "sehr vereinzelt" Bremskraftverstärker beim Montageprozess beschädigt worden seien.

"Die Bremsfunktion entspricht trotzdem den gesetzlichen Anforderungen", erklärte das Unternehmen wenig aussagekräftig. Alle betroffenen Besitzer werden direkt von ihrem zuständigen Porsche-Händler kontaktiert. Die Prüfung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Wie lange ggf. ein Austausch dauert und ob das Kraftfahrt-Bundesamt eingeschaltet wurde, ließ Porsche offen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.05.2014  —  # 11054
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB