Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 20. November 2017,
Dritte bzw. vierte Spur auf Autobahnen für Lkw tabu

Österreich verbietet bestimmte Lkw-Überholmanöver

Österreich verbietet bestimmte Lkw-Überholmanöver
ASFINAG
Lkw-Verbot auf der linken von
min. drei Autobahn-Spuren in Österreich
In Österreich müssen Lkw-Fahrer ab dem kommenden Monat eine neue Vorschrift auf Autobahnen beachten. Darauf hat der österreichische Autobahnbetreiber ASFINAG hingewiesen.
ANZEIGE
Ab 1. Juni 2014 gilt in Österreich ein generelles Fahrverbot für Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen auf dem jeweils ganz linken Fahrstreifen von drei- oder vierspurigen Autobahnen.

Man erwarte sich von dem neuen Gesetz mehr Verkehrssicherheit, erklärte die ASFIANG, denn auf der dritten und vierten Spur von Autobahnen sei die Zahl der Unfälle mit Beteiligung des Schwerverkehrs zuletzt stark angestiegen. Von 2.178 Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich haben 700 Kilometer drei Spuren, bei 40 Kilometern sind es vier Spuren. Basis für die Gesetzesänderung ist ein Gutachten des Kuratoriums für Verkehrssicherheit aus dem Jahr 2013.

Die ASFINAG startet jetzt eine Offensive, um Lkw-Fahrer und -Halter über diese Neuerung zu informieren. An Auotbahnen und Schnellstraßen nach den Grenzübergängen zu Ungarn, der Slowakei, Tschechien, Slowenien, Italien und Deutschland werden Hinweistafeln auf Deutsch, Englisch und der jeweiligen Sprache des Nachbarlandes aufgestellt.

Auf zweispurigen Autobahnen und Schnellstraßen gibt es keine gesetzlichen Änderungen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 27.05.2014  —  # 11053
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB