Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
Gefahr durch mögliche Beschädigung von Bremsschläuchen

Suzuki: Rückruf für den Swift

Suzuki: Rückruf für den Swift
Suzuki
Mögliche Bremsprobleme:
Rückruf für den Suzuki Swift
Fahrerinnen und Fahrer des neuen Suzuki Swift müssen mit ihrem Auto die Werkstatt ansteuern. Grund ist ein möglicherweise falsch verlegter Bremsschlauch.
ANZEIGE
Suzuki ruft 3.687 für Deutschland vorgesehene Swift vorsorglich in die Werkstätten zurück. Betroffen sind ausschließlich Modelle mit Benzinmotor der aktuellen Generation (Facelift-Modelle ab ca. Oktober 2013, Typ NZ), sie stammen aus ungarischer Produktion.

Im Rahmen der kontinuierlichen Qualitätssicherung habe man festgestellt, dass an betroffenen Fahrzeugen zwei Bremsleitungen zu nahe am Motorlager verlegt worden sind, erklärte der Autobauer.

Dadurch können die Bremsleitungen mit dem Motorlager in Kontakt kommen und beschädigt werden. Ein solcher Fall ist aber nach Suzuki-Angaben jedenfalls bis Anfang April noch nicht bekannt geworden. Die Werkstätten prüfen und korrigieren ggf. den Verlauf der Bremsleitungen.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 27.05.2014  —  # 11052
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB