Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 12. Dezember 2017,
Gaudefroy folgt kurzfristig auf Schaible

Renault Deutschland mit neuem Chef

Renault Deutschland mit neuem Chef
Renault
Gaudefroy, Schaible
Führungswechsel bei der Renault Deutschland AG in Brühl: Kurzfristig übernimmt Olivier Gaudefroy den Vorsitz des Vorstands und folgt damit auf Achim Schaible.
ANZEIGE
Gaudefroy (50) startete seine Karriere 1989 als Controller bei Renault in Frankreich. Von 1996 bis 1998 sammelte er Auslandserfahrungen bei den Landesgesellschaften in der Schweiz und in Kroatien sowie ab 2002 in den Niederlanden. 2005 kehrte er in die Konzernzentrale nach Paris zurück und war dort in verschiedenen Marketing-, Qualitäts-, After-Sales- und Teile-Positionen verantwortlich. Im März 2012 wurde Gaudefroy zum Generaldirektor für Renault Österreich, ab Juni 2013 zum Generaldirektor des neuen Vertriebsgebietes "Central" (Österreich und Schweiz) ernannt.

Gaudefroy folgt auf Achim Schaible (45), der Renault Deutschland rund fünf Jahre leitete und sich den Angaben zufolge nun der berühmten "neuen beruflichen Herausforderung" stellen will. "In seiner Amtszeit wurden insbesondere die Verbesserung von Qualität und Rentabilität der Renault-Aktivitäten sowie die Positionierung und Weiterentwicklung der Marke Dacia vorangetrieben", heißt es in einer Mitteilung des Autobauers, die einen Dank nicht enthält. Der Chefwechsel tritt bereits in dieser Woche in Kraft.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.04.2014  —  # 11011
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB