Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
VW-Mann Lichte folgt auf Wolfgang Egger, der zu Italdesign wechselt

Audi mit neuem Chefdesigner

Audi mit neuem Chefdesigner
Audi
Lichte, Egger
Audi ordnet seine Designabteilung neu. Deren oberster Chef wechselt zu einer italienischen Audi-Tochter, der Designer des Golf VII übernimmt seine Position.
ANZEIGE
Wolfgang Egger (50), der seit Mai 2007 das Design von Audi leitet, wechselt zum 1. Februar 2014 als Styling Director und Mitglied der Geschäftsleitung zur Audi-Tochter Italdesign Giugiaro S.p.A. Man werde das Design der Modellfamilien weiter entwickeln und differenzieren, kündigte Rupert Stadler an. "Wolfgang Egger hat dazu mit seinem Wirken bei Audi wertvolle Akzente gesetzt und wird uns über seine Arbeit in Turin auch künftig wichtige Impulse geben", so der Audi-Chef.

Nachfolger von Egger wird Marc Lichte (44), der bisher für das Exterieur-Design der Marke Volkswagen Pkw verantwortlich zeichnet und den Golf VII gezeichnet hat, den wir nicht gerade als Empfehlung ansehen würden. Den Wechsel mitinitiiert haben dürfte auch der neue Audi-Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, der mit Lichte bereits in Wolfsburg zusammenarbeitete.

Italdesign mit derzeit rund 950 Mitarbeitern ist eine gestalterische Ideenschmiede für die Marken des Volkswagen Konzerns. Zusätzlich bietet das Unternehmen mit Sitz in Turin seine Leistungen über die Sparte Industrial Design auch externen Kunden an. Neben der Gestaltung von Automobilen und anderen Konsumgütern werden in der Sparte Engineering Fahrzeugkomponenten zur Serienreife entwickelt. Zudem können Kleinserien von Automobilen gefertigt werden.

Audis leitender Exterieur-Designer Achim Badstübner war kürzlich zu Daimler gewechselt und wird dort das Entwurfsdesign Exterieur für Mercedes-Benz Pkw verantworten. Sein Nachfolger wird Steve Lewis, der bis dato dem Münchner Audi-Design-Studio vorstand.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 23.12.2013  —  # 10873
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB