Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
ÖAMTC-Pannenhelfer befreit 1,5 Meter lange Natter

Panorama: Schlange im Motorraum

Panorama: Schlange im Motorraum
Pannenhelfer Güner Özgen ÖAMTC
mit der geretteten Äskulapnatter
In Wien hat sich eine Schlange im Motorraum eines Autos verkrochen. Erst ein Pannenhelfer konnte das Tier befreien, respektive die Autobesitzerin vom ungewollten blinden Passagier.
ANZEIGE
Nicht nur Katzen verkriechen sich in Autos, sondern sogar Schlangen. Eine solche wurde unlängst in Wien von einem aufmerksamen Fußgänger dabei beobachtet, wie sie in den Motorraum eines Audi kroch.

Die Autofahrerin verständigte die Feuerwehr. Diese versuchte, die anderthalb Meter lange Natter mittels Wasserstrahl zum Rauskriechen zu bewegen - keine Chance. Anschließend suchte sie den Wiener Stützpunkt des österreichischen Automobilclubs ÖAMTC auf. Nach einigen Versuchen gelang es dem Pannenhelfer, die (von der Wiener Tierrettung zuvor als ungiftige Äskulapnatter eingestufte) Schlange zu befreien. "Ich bin seit 19 Jahren Mechaniker, aber so etwas habe ich bisher noch nicht erlebt", zeigt der sich beeindruckt vom tierischen Einsatz.

Die Schlange hat das Abenteuer übrigens unbeschadet überstanden. Woher sie stammte, ist nicht überliefert.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.06.2013  —  # 10678
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB