Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
BMW spendet 1,5 Mio. Euro / Leihwagen und Rabatte für Flutopfer

BMW und weitere Autobauer helfen Hochwasser-Geschädigten

BMW und weitere Autobauer helfen Hochwasser-Geschädigten
Hilfe für Flutgebiete BMW
leistet auch die BMW-Werkfeuerwehr
BMW hat eine große Spende für die Opfer der Hochwasserkatastrophe angekündigt. Auch andere Autobauer wollen helfen, etwa mit kostenlosen Ersatzfahrzeugen oder Rabatten.
ANZEIGE
Die BMW Group stellt für die Schadensbehebung eine Spendensumme von 1,5 Millionen Euro bereit, kündigte das Unternehmen am Mittwoch in München an. Die Spende werde in den Einzugsgebieten rund um die BMW-Werke in Dingolfing/Landshut, Regensburg/Wackersdorf sowie im Großraum Leipzig/Halle zur Verfügung gestellt und in enger Abstimmung mit den zuständigen Kommunen und Landkreisen zugeteilt.

Darüber hinaus leisteten die Werksfeuerwehren des Unternehmens vor Ort Hilfe, vor allem bei der Beseitigung von kontaminiertem Wasser. Hierfür wurden Spezialfahrzeuge der Werksfeuerwehren Regensburg, München, Dingolfing und Landshut eingesetzt. Fahrzeuge und Mannschaft wurden von der BMW Group kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mitarbeiter, die ehrenamtlich bei Rettungs- oder Hilfsorganisationen engagiert sind oder diese freiwillig unterstützen, wurden vom Unternehmen dafür freigestellt.

Daneben werde geprüft, in welcher Form betroffenen Handelspartnern in den Hochwassergebieten geholfen werden kann. Außerdem haben Mitarbeiter der Standorte Regensburg und Dingolfing/Landshut das geplante Mitarbeitersportfest in Regensburg in das Projekt "Helfen statt Laufen" umgewandelt. Je nach Einsatzlage in den nächsten Tagen sollen die Mitarbeiter mit Bussen, die vom Werk gestellt werden, in Abstimmung mit den örtlichen Behörden zu konkreten Hilfseinsätzen gefahren und die eingesparten Kosten des Sportfestes in die Region gespendet werden. Weitere Mitarbeiter-Spendenaktionen sind geplant.

Unterdessen sind weitere Autobauer dem Beispiel von Opel gefolgt und haben kostenfreie Ersatzwagen für Hochwasser-Betroffene angekündigt, darunter Hyundai, Mazda, Nissan und Skoda. Mitsubishi Deutschland spendet 100.000 Euro, stellt Hilfsorganisationen kostenfrei Pickups zur Verfügung und bietet Flutopfern 20 Prozent Nachlass auf Neuwagen. Der Zulieferer ZF will 1 Million Euro spenden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 13.06.2013  —  # 10650
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
BMW