Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
1.200 Euro Aufpreis inkl. vier Extras / Eingeschränktes Optionsangebot

VW Golf TDI BlueMotion: Die Preise

VW Golf TDI BlueMotion: Die Preise
Ab 21.900 Euro: Volkswagen
VW Golf TDI BlueMotion
Der sparsamste Großserien-VW seit langer Zeit ist jetzt bestellbar. Der neue Golf TDI BlueMotion hält sich beim Aufpreis zurück – in Sachen Optionen allerdings auch.
ANZEIGE
Der neue Golf BlueMotion, der im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern offiziell wie berichtet als Golf TDI BlueMotion auftritt, ist ab 21.900 Euro zu haben. Dafür bekommen Käufer das dreitürige Modell in der kleinsten Ausstattungslinie "Trendline".

Dies entspricht einem Aufpreis von 1.175 Euro gegenüber dem regulären Modell. Hierin inbegriffen ist neben der Verbrauchsreduktion um 0,6 Liter auf 3,2 Liter im kombinierten Normzyklus eine Leistungssteigerung um fünf auf 110 PS, 16-Zoll-Aluräder, das um 15 Millimeter abgesenkte Sportfahrwerk und nicht zuletzt ein manuelles Sechs- statt Fünfganggetriebe. Wer mit diesem Motor also liebäugelt, sollte gleich zum Spar-Modell greifen.

Die meisten Käufer dürften das in der Ausstattungslinie Comfortline tun, die ab 23.525 Euro kostet. Zum Serienumfang gehören dann auch u.a. ein Radio, beheizbare Außenspiegel, Parksensoren vorne und hinten, Leder an Lenkrad und Schaltknauf, vier Leseleuchten und die asymmetrische Teilbarkeit der Rücksitzbanklehne inklusive Durchladefunktion und Mittelarmlehne. Bei Individualisierungswünschen steht der Spar-Golf seinen normalen Brüdern allerdings nach: Die höchste Ausstattungslinie Highline ist nicht erhältlich, ebenso wenig diverse Extras wie größere Räder, Breitreifen, Anhängevorrichtung, Panorama-Dach, Lederausstattung, automatische Distanzregelung mit City-Notbremsfunktion und die adaptive Fahrwerksregelung. Mit maximaler Ausstattung kommt der BlueMotion auf rund 33.300 Euro vor Rabatten.

Mit einem Normverbrauch von nur 3,2 Litern ist der TDI BlueMotion wie berichtet noch vor dem entsprechenden Polo der sparsamste Großserien-VW, das sparsamste Auto seiner Klasse und neben dem Kia Rio Diesel das aktuell sparsamste Auto auf dem Markt überhaupt.

Aerodynamische Modifikationen sorgen für einen sehr niedrigen cw-Wert von 0,27. Hierzu zählen neben dem abgesenkten Fahrwerk ein spezieller Dachkantenspoiler mit seitlichen schwarzen Aerodynamikelementen sowie ein partiell geschlossenes Kühlerschutzgitter, das - ausschließlich bei Modellen mit Xenon-Schweinwerfern - mit einer blauen Zierleiste betont wird. BlueMotion-typisch gibt es wieder eine besondere Blau-Außenfarbe, die hier "Clearwater Blue Metallic" (Aufpreis 525 Euro) heißt. Der Golf Variant TDI BlueMotion mit 3,3 Litern Normverbrauch wird folgen, ist aber derzeit noch nicht bestellbar.
Im Vorspann zu diesem Artikel hieß es in einer früheren Version, der Golf TDI BlueMotion sei der sparsamste Großserien-VW aller Zeiten. Das ist – natürlich – Unsinn, weil dieser Titel nach wie vor dem seinerzeitigen Lupo 3L gebührt. Sorry – und Danke an den Leser für den Hinweis.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 27.05.2013  —  # 10629
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB