Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,
Über 300 Kilometer neue Strecken in Polen, Rumänien, Kroatien und Frankreich

Neue Autobahnabschnitte in den Reiseländern 2013

Neue Autobahnabschnitte in den Reiseländern 2013
Über 300 Kilometer neue ADAC
Autobahnen in Europa 2013 (Symbolfoto)
Auch 2013 werden in Europa zahlreiche Autobahnabschnitte, die für deutsche Touristen und Transitreisende von Bedeutung sind, neu eröffnet. Der ADAC hat die wichtigsten Strecken zusammengestellt.
ANZEIGE
In Polen wächst das Autobahnnetz nach einem wegen der Fußball-Weltmeisterschaft baureichen Jahr 2013 um weitere 110 Kilometer. Besonders wichtig sind die Verlängerung der A 4 (Görlitz - Krakau - Tarnow) um die Abschnitte Debica Pustynia - Rzeszow und Radymno - Grenzübergang Korczowa/Ukraine, der Lückenschluss auf der A 1 (Kattowitz - Grenzübergang Gorzyczki/Tschechien) zwischen Swierklany und Mszana sowie die Freigabe des 43 Kilometer langen Teilstücks zwischen Miedzyrzecz und Sulechow auf der Schnellstraße S 3 (Stettin - Liegnitz/Legnica).

Rumänien will auf der A 1 (GÜG Nadlac/H - Timisoara - Bukarest) rund 150 neue Autobahnkilometer freigeben. Die wichtigste West-Ost-Verbindung des Landes wäre, wenn der ehrgeizige Plan geschafft wird, damit zwischen der ungarischen Grenze und Lugoj, Deva und Sibiu-Süd sowie Pitesti und Bukarest fertig.

In Kroatien steht im Juni eine Verlängerung der Küstenautobahn A 1 vom bisherigen Autobahnende bei Vrgorac bis Ploce an. Damit besteht dann eine durchgehende Verbindung von Zagreb aus, interessant für Dalmatien-Urlauber.

In Frankreich wird noch vor der Hauptreisezeit die Staufalle rund um Lyon entschärft. Die A 89 (Clermont-Ferrand - Balbigny) wächst um rund 50 Kilometer bis Le Tour de Salvagny. Reisende können dann direkt von der A 6 aus Richtung Dijon auf die A 89 in Richtung Bordeaux weiterfahren.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 07.01.2013  —  # 10421
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB