Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
170 Kilometer Reichweite / Markstart im Frühjahr 2013

Peugeot Partner Électrique: Der E-Lieferwagen

Peugeot
Ab 2013 auch als
Elektro-Variante: Peugeot Partner
Peugeot zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover den Partner als Elektrovariante. Der für Frühjahr 2013 angekündigte Stadtlieferwagen ist, abgesehen von der Reichweite, genauso praxistauglich wie die Modelle mit Verbrennungsmotor.
ANZEIGE
Der neue Partner Électric verwirklicht den im Jahr 2010 zwischen PSA Peugeot Citroën und der Mitsubishi Motors Corporation geschlossenen Kooperationsvertrag zur Entwicklung eines E-Antriebsstrangs für Nutzfahrzeuge. Das Konzept ähnelt technisch dem des bereits 2010 eingeführten Elektro-Pkw Peugeot i0n.

Der Motor leistet 49 kW (67 PS) und entwickelt aus dem Stand ein Drehmoment von 200 Newtonmetern, die Kraft gelangt über ein auf die Vorderachse. Die Reichweite beträgt nach Werksangaben je nach Fahrprofil und Witterung bis zu 170 Kilometer, wozu auch die gegenüber dem iOn von 16 auf 22,5 kWh erhöhte Kapazität der Lithium-Ionen-Akkus beiträgt. Weil diese vollständig unterflur platziert sind, geht der Elektroantrieb mit keinerlei Abstrichen bei Modularität, Funktionalität oder Ladevolumen einher - den Kernkompetenzen des Partner.

Auch als Électric ist der Partner in zwei Längenvarianten (L1: 4,38 m, L2: 4,63 m) erhältlich, bietet bis zu 3,3 bzw. 3,7 Kubikmeter Laderaum und eine Nutzlast von bis zu 675 Kilogramm. Die Multiflex-Sitzbank bietet Platz für drei Insassen; wird sie eingeklappt, erhöht sich das Nutzvolumen um weitere 400 Liter.

Äußerlich unterscheidet sich der Partner Électric von seinen konventionellen Schwestermodellen mit Benzin- oder Dieselmotor nur durch den fehlenden Auspuff und eine zusätzliche Klappe im vorderen rechten Kotflügel. Dort ist der Ladeanschluss integriert, über den sich die Akkus in rund sechs Stunden aufladen lassen. Wie beim i0n gibt es zusätzlich einen Schnellladeanschluss (80 Prozent Aufladung innerhalb von 30 Minuten) - er befindet sich dort, wo sonst die Tankklappe sitzt.

Laut Peugeot kommt der Partner Électrique im Frühjahr 2013 auf den Markt, Citroën hat das Schwestermodell Berlingo Electrique für das 1. Halbjahr angekündigt. Beide Modelle werden im nordwestspnaischen Vigo gebaut. Sie sollen nicht nur mit lokaler Abgasfreiheit, fast geräuschlosem Fahren und gutem Image punkten, sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht: Einem etwas höheren Anschaffungspreis stehen im Vergleich zu einem konventionell angetriebenen Modell geringere direkte und indirekte Betriebs- und Unterhaltskosten gegenüber.

Neben dem Partner Électric zeigt Peugeot auf der IAA mit dem i0n Cargo einen zweiten, rein elektrisch angetriebenen Transporter.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.09.2012  —  # 10278
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB