Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Thomas Bauch geht vor Umzug mit unbekanntem Ziel

Peugeot Deutschland verliert Geschäftsführer Bauch

Peugeot Deutschland verliert Geschäftsführer Bauch
Peugeot
Bauch
Mitten im Umzug vom traditionsreichen Standort Saarbrücken nach Köln verliert Peugeot Deutschland seinen Geschäftsführer. Thomas Bauch verlässt das Unternehmen nach knapp drei Jahren zum 1. September 2012.
ANZEIGE
Bauch (49) werde sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, teilte der Autobauer am Dienstag mit. In der Erklärung heißt es, man danke Thomas Bauch für die von ihm geleistete Arbeit, für seine erzielten Erfolge im Vertrieb sowie für seinen Einsatz im Rahmen der Neustrukturierung des Unternehmens.

Im Rahmen der Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern wurde den Angaben zufolge unter Bauchs Verantwortung eine sozialverträgliche Lösung für die vom Umzug betroffenen Mitarbeiter am Standort Saarbrücken gefunden und umgesetzt. Nach einem Bericht der "Automobilwoche" wollte die Mehrheit der Mitarbeiter nicht von der Saar an den Rhein ziehen, Peugeot suche derzeit rund 90 qualifizierte Mitarbeiter, die in Köln anfangen wollen.

Olivier Dardart, der vor Jahresfrist installierte Generaldirektor von Peugeot und Citroën in Deutschland, übernimmt bis zur Ernennung eines neuen Geschäftsführers die Funktion des Geschäftsführers der Peugeot Deutschland GmbH, die er als Bauchs Vorgänger bereits zwischen Mai 2006 und September 2009 inne hatte. Bauch, der in persona freundlicher wirkt als auf den grimmigen Fotos, war zuvor bei Opel als Direktor Verkauf und Marketing für das europäische Nutzfahrzeug-Geschäft verantwortlich, davor Verkaufsdirektor Opel-Pkw.

Der Marktanteil von Peugeot in Deutschland sank laut KBA-Statistik von 3,6 Prozent per September 2009 auf aktuell 2,5 Prozent im Rumpfjahr 2012.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 28.08.2012  —  # 10259
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB