Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,
24-h-Betrieb im Werk Halewood für RR Evoque und LR Freelander

Land Rover: Fertigung rund um die Uhr

Land Rover: Fertigung rund um die Uhr
Fertigung im 24-h-Betrieb: Land Rover
Range Rover Evoque und LR Freelander
Der Range Rover Evoque verkauft sich für Unternehmensverhältnisse wie warme Semmeln. Damit die Kunden nicht zu lange warten müssen, wird das Kompakt-SUV neuerdings rund um die Uhr produziert.
ANZEIGE
Zum ersten Mal in der 50-jährigen Geschichte des Standorts Halewood im englischen Liverpool halten die dortigen rund 4.500 Mitarbeiter seit kurzem die Fertigung des Range Rover Evoque im Drei-Schicht-Betrieb rund um die Uhr aufrecht.

Land Rover hatte die Pläne zur 24-Stunden-Produktion bereits im März mitgeteilt. In diesem Zusammenhang startete das Unternehmen eine Einstellungsoffensive. Insgesamt wurden 1.000 neue Arbeiter, Teamleiter und Ingenieure rekrutiert. Die neuen Mitarbeiter werden den Range Rover Evoque und den Land Rover Freelander in drei Schichten produzieren - darunter seit vergangener Woche auch in einer Nachtschicht, die um 21.30 Uhr beginnt. Mit nunmehr insgesamt 4.500 Mitarbeitern weist das Werk eine Personalstärke auf, die so hoch ist wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Seit der Markteinführung im Juli 2011 hat der Autobauer nach eigenen Angaben rund 88.000 Range Rover Evoque in über 170 Ländern verkauft.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 23.08.2012  —  # 10252
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB