Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
»Juke mit Ministry of Sound« für 2.000 Euro Aufpreis

Nissan bringt weiteres Juke-Sondermodell

Nissan bringt weiteres Juke-Sondermodell
Limitiertes Sondermodell: Nissan
Nissan "Juke mit Ministry of Sound"
Mit dem "Juke mit Ministry of Sound" bringt Nissan ein weiteres Sondermodell des kompakten Crossovers an den Start. Der zusammen mit dem gleichnamigen Londoner Clublabel konzipierte Juke kombiniert optische und akustische Zutaten für gut 2.000 Euro Aufpreis.
ANZEIGE
Mit weißen Designakzenten zitiert der "Juke mit Ministry of Sound" das im April aufgelegte Sondermodell Juke Shiro. Die Mittelkonsole und die Kappen der seitlichen Armlehnen setzen sich durch weiße Oberflächen von den regulären Juke-Varianten ab. Passend dazu erhielten die Ledersitze, das Lederlenkrad, der Lederschaltknauf und die Mittelarmlehne weiße Kontrastnähte.

Im Gegensatz zum Shiro setzt Nissan beim MoS-Modell das Farb-Thema auch außen fort: Die vorderen Türgriffe und die Außenspiegel-Kappen sind im Farbton Solid White ausgeführt; die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind glänzend weiß lackiert und tragen ein MoS-Logo. Auch die verchromten Einstiegsleisten werden weiß beleuchtet; nur die B-Säulen sind in einem hochglänzenden Schwarz gehalten. Als Außenlacke stehen "Black Metallic" und "Solid White" zur Wahl.

Über das Niveau der höchsten Ausstattungslinie "tekna" hinaus hat Nissan dem Sondermodell ein "Ministry of Sound"-Paket spendiert. Es umfasst einen weißen Apple iPod touch samt Halterung und Hülle mit von Nissan entwickelter, selbstheilender Anti-Scratch-Beschichtung, ferner spezielle MoS-Kopfhörer sowie eine Zugangskarte für den kostenlosen Download von fünf MoS-Alben.

Motorseitig stehen alle regulären Triebwerke zur Verfügung, namentlich der 1,6-Liter-Benziner mit 110 PS, der gleich große Diesel mit 117 PS und der 1,6 Turbo mit 190 PS, der entweder mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder mit stufenloser CVT-Automatik und Allradantrieb zu haben ist.

Europaweit wird das Sondermodell 3.000 Mal gebaut, 400 Einheiten davon sind für den deutschen Markt reserviert. Ausgeliefert wird ab September zu Preisen zwischen 21.890 und 27.340 Euro, entsprechend einem Aufpreis zur Serie von jeweils 2.050 Euro. Wie bei Nissan üblich, sind kaum Sonderausstattungen erhältlich.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 21.08.2012  —  # 10249
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB