Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Fahrt über die Passstraße in Südtirol kostet ab 2013 zehn Euro

Stilfser Joch wird mautpflichtig

Stilfser Joch wird mautpflichtig
Das Stilfser Joch in Fotolia/LianeM
Bozen wird mautpflichtig
Das vielbefahrene Stilfser Joch wird mautpflichtig. Ab dem kommenden Jahr kostet eine Fahrt über den rund 2.750 Meter hohen Pass in Südtirol zehn Euro für Autos und Motorräder.
ANZEIGE
Wie die Landesregierung in Bozen mitteilte, basiert die schon länger geplante Maut im Wesentlichen auf dem österreichischen Vignettenmodell. Das heißt, dass es keine Mauthäuschen wie etwa an der Brennerautobahn geben wird, sondern dass man an Automaten, die an 13 Punkten im Vinschgau und an der Jochstraße aufgestellt werden, sein Ticket ziehen muss. Die Vignette hat eine Gültigkeit von einer Woche, gilt aber nur für eine Fahrt. Darüber hinaus gibt es auch Jahresvignetten und Mautbefreiungen.

Die Mautpflicht der insgesamt etwa 50 Kilometer langen Stilfserjochstraße beginnt ab der Abzweigung zu den Drei Brunnen oberhalb von Trafoi. Autos bis zu einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen und Motorräder zahlen zehn Euro für die Wochenvignette, Fahrzeuge über 3,5 Tonnen bezahlen 30 Euro. Auch Saisonvignetten sind vorgesehen: 60 Euro kostet das Jahresabo für Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 18 Tonnen, ausgenommen Busse. Für Busse gibt es keine Jahres-, sondern nur die Tageskarte. Ortsansässige Bürger der Gemeinde Stilfs bekommen die Jahresvignette für 20 Euro.

Kostenfrei bleibt die Fahrt über das Stilfser Joch für Fahrräder, Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb, Menschen mit motorischer Beeinträchtigung, Busse des öffentlichen Nahverkehrs, Anrainer und Eigentümer von Grundstücken im Einzugsgebiet der Straße.

Am 1. September 2012 ist das Stilfser Joch wegen einer Radveranstaltung für Kfz gesperrt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 02.08.2012  —  # 10229
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB