Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 18. Dezember 2017,
Baureihe W 169 verabschiedet sich von Rastatt

Mercedes: Die letzte A-Klasse läuft vom Band

Mercedes: Die letzte A-Klasse läuft vom Band
"Goodbye BR 169": Daimler
Bandablauf der letzten A-Klasse
Mit dem Bandablauf der letzten A-Klasse der bisherigen Baureihe ist bei Mercedes jetzt die mit dem Elchtest 1997 begonnene Ära endgültig zu Ende gegangen.
ANZEIGE
Das letzte Fahrzeug der Baureihe W 169 wurde am Donnerstag im Mercedes-Benz-Werk Rastatt feierlich verabschiedet. Der silberfarbene A 180 CDI geht an einen Kunden in Frankreich.

Insgesamt habe man von der zweiten Generation der A-Klasse über eine Million Exemplare verkauft, so Mercedes hinreichend unbestimmt. Die erste A-Klasse war zwischen 1997 und 2004 rund 1,1 Millionen Mal in Rastatt vom Band gelaufen.

Man werde die Erfolgsgeschichte mit dem neuen Modell fortschreiben, sagte Werksleiter Peter Wesp. Die Baureihe mit der internen Bezeichnung W 176 hat mit ihrem Vorgänger vor allem eines gemeinsam: den Namen. Ungemein viel sportlicher positioniert, dürfte die neue A-Klasse viele neue Kunden gewinnen. In welchem Umfang die bisherige Zielgruppe dem Wagen treu bleibt oder zur einigermaßen mit dem Vorgänger vergleichbaren B-Klasse wechseln wird, bleibt abzuwarten. Die ersten Fahrzeuge werden im September 2012 an die Kunden ausgeliefert.

Das Mercedes-Benz-Werk in Rastatt wurde 1992 eröffnet. Als erstes Modell wurde dort bis 1996 die E-Klasse gefertigt. 1997 ging die A-Klasse in Serie, 2005 folgte die B-Klasse. Die neue Kompaktwagen-Generation von Mercedes-Benz umfasst künftig wie berichtet neben A- und B-Klasse drei weitere Modelle, darunter ein viertüriges Coupé namens CLA und ein SUV, das wohl GLA heißen wird. Die Produktion ist aufgeteilt auf Rastatt und das neue Mercedes-Werk in Ungarn, wo zunächst B-Klasse und CLA gebaut werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.04.2012  —  # 10059
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB