Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,
Produktion des Fiat 500L in Kragujevac

Fiat eröffnet Werk in Serbien

Fiat eröffnet Werk in Serbien
Wird in Serbien Fiat
gebaut: Fiat 500L
Im Beisein von Serbiens Ministerpräsident Mirko Cvetković und Konzernchef Sergio Marchionne hat Fiat am Montag eines neues Werk in Serbien eröffnet. In Kragujevac beginnt nun die Fertigung des Fiat 500L.
ANZEIGE
Marchionne würdigte dabei das umfassende Modernisierungsprogramm der serbischen Regierung: "Hier wurde ein dynamisches Umfeld geschaffen, das für ausländische Investoren attraktiv ist. Es ist ein großes Privileg für Fiat, am künftigen Wachstum des Landes beteiligt zu sein".

In dem Werk, das nach dreijährigen Bau- und Umbauarbeiten fertiggestellt wurde, soll der neue Fiat 500L produziert werden, der im März auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde und im vierten Quartal 2012 zu den Händlern kommt. Der "normale" Fiat 500 läuft in Polen vom Band.

Fiat hat in das Werk eigenen Angaben zufolge rund eine Milliarde Euro investiert. Auf einer Fläche von 140 Hektar werden Ende des Jahres 2.400 Mitarbeiter beschäftigt sein. Dazu kommen weitere 1.000 Arbeitsplätze bei den Zuliefererbetrieben in der Umgebung. Bei voller Auslastung wird das Werk eine Produktionskapazität von bis zu 200.000 Fahrzeugen pro Jahr haben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 18.04.2012  —  # 10054
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB