Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,
Pick-up mit 163-PS-Diesel in drei Karosserieversionen

Isuzu D-MAX: Neuauflage kommt im Juni (aktualisiert)

Isuzu
Der neue
Isuzu D-MAX
Isuzu bringt im Sommer den neuen Isuzu D-MAX auf den Markt. Der Pick-Up erfreut mit einer veränderten Space-Variante und einem erstarkten Motor, doch die Preise sind nicht so niedrig wie vielleicht gedacht.
ANZEIGE
Die schste Pick-up-Generation des japanischen Herstellers wird wiederum in drei Karosserieversionen angeboten, namentlich als Single Cab, als verlängerter Space Cab und als Double Cab. Die Space-Variante verfügt erstmals über Schmetterlingstüren ohne B-Säule, der Double Cab bleibt ein Viertürer mit klassischem Türkonzept, und Single- und Space-Modell wird es auch als "Cab & Chassis" geben.

Der neue Isuzu D-MAX wird in drei Ausstattungslinien ("Basic", "Custom", "Premium") erhältlich sein, wobei ESP, Tagfahrlicht und sechs Airbags jeweils Standard sind. Im Top-Modell (nur Double Cab) sind zudem u.a. elektrisch verstell- und beheizbare Ledersitze, CD-Radio mit USB-Port und Bluetooth-Funktionalität, Tempomat und Klimaautomatik serienmäßig.

Motorseitig steht ausschließlich ein 2,5-Liter-Dieselmotor zur Verfügung, der aus vier Zylindern jetzt 163 statt 136 PS Leistung und 400 statt 280 Newtonmeter Drehmoment entwickelt; er wird wahlweise mit manuellem Getriebe oder optional mit Automatik kombiniert, wobei ersteters nun über sechs statt fünf und zweiteres über fünf statt vier Gänge verfügt. Das Drei-Liter-Aggregat wird nicht mehr angeboten.

Die Nutzlast beträgt eine Tonne, die zulässige Anhängelast drei Tonnen bei den Allradmodellen. Die Single-Cab-Variante ist auch mit reinem Heckantrieb zu haben.

Der neue Isuzu D-MAX soll in Deutschland und Österreich im Juni eingeführt werden. Die Preise sind gegenüber dem Vorgänger leicht gestiegen, ausstattungsbereinigt (bessere Getriebe, mehr Airbags und ESP) aber gesunken. Sie beginnen bei 20.300 Euro für den "Cab & Chassis" Basic 2WD, ein typischer Space Cab 4WD Custom kostet ab 29.800 Euro, und für die Kombination aus Double Cab, "Premium" und Automatikgetriebe werden mindestens 35.200 Euro fällig. Einziges Extra ist weiterhin Metalliclack.

Wer gehofft hatte, mit dem Isuzu D-MAX ein Schnäppchen zu machen, wird sich tendenziell enttäuscht sehen: Ein VW Amarok DoubleCab ist, egal ob Basis- oder Spitzenmodell verglichen werden, nur rund 3.000 Euro teurer.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 23.02.2012  —  # 9950
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB