Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 18. Dezember 2017,
Marketing-Vorstand steigt auf zum globalen Marketing-Chef von Chevrolet

Opel verliert Alain Visser

Opel verliert Alain Visser
Opel
Visser
Eine langjährig wichtige Person bei Opel verlässt den Autobauer Richtung Schwestermarke: Alain Visser wechselt auf eine globale Position bei Chevrolet.
ANZEIGE
Alain Visser, Opel-Vorstandsmitglied für Verkauf, Marketing und Aftersales, wird eine neue, hochrangige Position mit weltweiter Verantwortung bei Chevrolet übernehmen. Zum 1. März steigt Visser zum "Global Chevrolet Marketing Vice President" auf, teilte Opel heute in Rüsselsheim mit. Er übernimmt besondere Verantwortung für die Märkte außerhalb Nord- und Südamerikas.

Die Ernennung ist Teil einer Neuorganisation der weltweiten Marketingverantwortung bei Chevrolet. In seiner neuen Position ist Visser dafür verantwortlich, das Profil der Marke Chevrolet zu schärfen, Marketingstrategien umzusetzen und den Marktauftritt von Chevrolet einheitlicher zu gestalten. Er berichtet dabei an den Chief Marketing Officer von GM, Joel Ewanick. Chevrolet ist mit einem Jahresabsatz von mehr als vier Millionen Fahrzeugen in über 140 Ländern die größte weltweite Marke von General Motors. Bezogen auf den Verkauf ist Chevrolet weltweit die viertgrößte Automarke.

"Ich möchte Alain Visser für seinen außerordentlichen Beitrag danken, den er während seiner Zeit bei Opel für die Marke geleistet hat", sagte Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke. "Alain Visser hat die Neupositionierung von Opel geleitet und das Image der Marke entscheidend nach oben gebracht. Ich wünsche ihm alles Gute für seine neue Aufgabe innerhalb von GM."

Visser war seit 2004 Mitglied des Opel-Vorstands. Sein Nachfolger wird demnächst benannt. Für die Zusammensetzung des Opel-Vorstands wird dies die dann bereits dritte Änderung in wenigen Wochen bedeuten.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 09.02.2012  —  # 9927
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB