Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

April 2011

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom April 2011:
KW 17/2011
Screenshot & Link
Bildermeister
Diese Firma ist erst wenige Jahre alt, als GmbH & Co. KG gar erst wenige Monate, hat aber ein "headquarter". Das erscheint uns mehr dämlich als sympathisch, was aber keinen Grund darstellen soll, nicht auf Bildermeister hinzuweisen. Der Konzern, äh, das Unternehmen, bietet Autobilder an, und das ist interessanter als es sich zunächst anhören mag. Im Angebot sind "Kunstwerke" verschiedener Automobil-Fotografen, die man online ansehen und als gerahmtes Bild in diversen Größen und Rahmenarten bestellen kann. Gedacht ist das vor allem für die großformatige Verschönerung von Privat- und insbesondere Gewerberäumen, was dann ein teurer Spaß ist. Neuerdings gibt es auch sogenannte Mini-Pics, die weniger als 30 Euro kosten und sich als Geschenk für einen selbst oder andere empfehlen – etwa für Autohäuser für Neuwagenkunden. Eigene Bilder werden auch umgesetzt, allerdings greift auch hier der Premium-Anspruch, sprich: Ein Vergleich mit den üblichen Print-it-Anbietern im Web verbietet sich. Die Website und einige Motive gefallen uns gut, die Auswahl dürfte noch größer werden.
KW 16/2011
Screenshot & Link
Autobewertung via Autofokus24
Was ist Ihr Auto noch wert? Bei DAT und Schwacke, wo man neuerdings auf "Eurotax" im Namen wieder verzichtet, können Sie es herausfinden, auch direkt via Autokiste. Neuerdings geht ein dritter Anbieter auf Kundensuche, und man darf annehmen, dass er einigen Erfolg haben wird: Bei Autofokus24 ist eine Bewertung pro Tag kostenlos, wobei der Privat-an-Privat-Preis ausgegeben wird. Die Händlerpreise (Einkauf/Verkauf) werden für nur je 99 Cent angezeigt, die sich bequem per Telefon bezahlen lassen. Mit Grafiken zeigt das System zudem sowohl den vergangenen als auch den zukünftigen Wertverlust. Mit einem kostenpflichtigen Account stehen darüberhinaus weitere Dienste, wie etwa ein Standzeitenrechner, zur Verfügung. Die ausgegebenen Marktwerte basieren nach Betreiberangaben auf mehr als 23 Millionen beobachteten Handelsgeschäften des deutschen Marktes und sind, wie aus Branchenkreisen zu hören ist, sehr realistisch. Die Website ist abgesehen von etwas merkwürdigen FAQ und Beschreibungen sowie den überflüssigen Erfahrungsberichten gut umgesetzt.
KW 15/2011
Screenshot & Link
Küng Classics
Heute regnet es, aber das tut unseren automobilen Frühlingsgefühlen keinen Abbruch: Jetzt ist die Zeit, an Young- und Oldtimer zu denken, sie zu pflegen und auszufahren – oder erst einmal zu kaufen. Stellvertretend für viele spezialisierte Anbieter wollen wir insoweit auf Küng Classics in der Schweiz verweisen, wo es überwiegend jüngere Modelle von Mercedes und Porsche gibt. Die schon wegen der nicht optimierten Vorschaubildchen etwas langsame Website erfreut mit meist kurzen, aber erfrischenden Texten und wirklich schönen Bildern der ebenso schönen Fahrzeuge. Hier gibt es einen Mercedes W124 E 500 Limited, die ein oder andere Pagode und andere SL, einen BMW Z1, einen seltenen De Soto Roadster von 1928, diverse "Elfer", aber auch einen Peugeot 306 mit nur vierstelligem Kilometerstand. Kurzum: Eine Seite zum Klicken und Schwelgen auch dann, wenn das persönliche Budget nicht fürs Traumauto reicht. Wir würden wohl das 123er Coupé oder das 124er Cabrio nehmen – beide aus einer Zeit, als Mercedes nicht nur in punkto Reihensechszylinder eine andere Firma war als heute.
KW 14/2011
Screenshot & Link
Volkswagen Classic
Zwei Jahre nach der Gründung von Volkswagen Classic tritt die Oldie-Abteilung des Autobauers seit letzter Woche mit einer völlig neuen Website auf, die uns sofort zugesagt hat. Zu den Inhalten gehört ein periodisch und nur online erscheinendes Magazin, in dessen erster Ausgabe das Golf I Cabriolet die Hauptrolle spielt: Eine Promi-Ausfahrt gibt es ebenso wie ein Treffen der Entwickler, eine Erinnerung an den "Seegolf" und bisher unveröffentlichte Fotos von Prototypen. Die Seite bietet darüber hinaus einen überraschend genauen Rückblick auf alle VW-Modelle zwischen 1949 und 1999, einen Terminkalender und Infos zu Clubs. Ein weiterer Bereich ist klassischen Ersatzteilen gewidmet, inklusive Shop, Reparaturleitfäden, Schlüsseldienst und vielem mehr. Ganz neu ist eine Community, in der registrierte Nutzer untereinander und mit VW in Dialog treten können. Die Seite gefällt durch gute Übersichtlichkeit, schönes Bildmaterial und nicht zuletzt wegen ihrer engagierten, genauen, aber unaufgeregten Texte und Bildunterschriften. So stellt man sich eine gute Hersteller-Klassik-Seite vor.
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen