Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

Januar 2009

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom Januar 2009:
KW 05/2009
Screenshot & Link
Nordschweden: IceMakers für Autotester
Nord-Skandinavien ist ein schöner Fleck – jedenfalls, wenn man es mal eine Weile eher dunkel, einsam und kalt mag. Die internationale und insbesondere die deutsche Autoindustrie ist jeden Winter dort, um künftige Automodelle zu testen und die Abstimmungsfahrten für ESP & Co. vorzunehmen. Heute geht es insoweit einmal nicht um die Erlkönig-Jäger, die ebenfalls dort ihrem Job nachgehen, sondern um jene, die die Teststrecken präparieren. Die entsprechende Firma im schwedischen Arjeplog nennt sich passenderweise IceMakers und zeigt online u.a. die verschiedenen Strecken, die die Mannschaft mit schwerem Gerät in das Eis des Sees und das Festland zaubert. Rondelle sind ebenso dabei wie Handlingkurse, Steigungen oder Rüttelstrecken, jeweils mit Schnee- oder Eisoberflächen unterschiedlicher Glätte. Die Firma bietet auch Werkstattplätze, Büros und Appartements für die Auto-Mannen an. Derzeit ist es in Arjeplog nur -6 Grad, das Eis aber hat eine Dicke von immerhin 60 Zentimetern. – Tauchen Sie ab in eine schöne Winterwelt:
KW 04/2009
Screenshot & Link
Konzert in E
Lust auf ein Konzert auf Rädern? Im Mittelpunkt der Microseite zur neuen Mercedes E-Klasse steht eine Fahrt des ehemaligen Formel-1-Profis Jean Alesi und der vierfachen Grammy-Gewinnerin Dianne Reeves. Während der Rennfahrer das Auto über den kurvenreichen Kurs steuert, dient der Fond der Limousine als Konzertsaal, in dem die Jazzsängerin den Klassiker "Better Than Anything" singt. Botschaft: Das "Konzert in E" ist möglich, weil das Auto höchste Sicherheit und Komfort bietet und seinen Insassen ein Gefühl der Geborgenheit vermittelt – getreu dem Kampagnenclaim "Willkommen zu Hause". Das alles ist nicht nur optisch und technisch angenehm umgesetzt, wie man es von Mercedes gewohnt ist, sondern (wie man es eher nicht gewohnt ist) auch inhaltlich auffallend unaufgeregt gemacht: Selbst die Filmsequenzen, in denen Alesi die Technik-Highlights vorstellt, sind in der Tendenz eher mit einem Augenzwinkern als mit Worthülsen im Marketing-Sprech gespickt. E-Klasse-Fans können zudem kostenlos ein Buch über die lange Historie der Baureihe bestellen.
KW 03/2009
Screenshot & Link
Škoda: Über 110 Jahre Tradition
Letzte Woche ging es an dieser Stelle um die 60jährige Geschichte von VW – damit gehören die Wolfsburger nicht gerade zu den traditionsreichsten Autobauern. Älter (oder, wie man heute sagen würde: länger am Markt) sind unter anderem natürlich Mercedes-Benz, BMW, Opel und auch – was nicht jeder weiß – Škoda. Die Wurzeln des tschechischen Unternehmens reichen immerhin 113 Jahre zurück, als sich Vacláv Laurin und Vacláv Klement zunächst zur Fahrradproduktion zusammentun. Das erste Automobil verließ 1905 die Fabrik, und noch vor Beginn des Zweiten Weltkriegs gab es ein "Topmodell" (wie hieß so etwas wohl damals?) mit dem heute wieder bekannten Namen Superb. Neuerdings gibt Škoda auch online einen Einblick in die wechselvolle Geschichte der Marke, gegliedert in fünf Epochen: In zeittypischer Atmosphäre warten je ein Café und eine Tankstelle auf die Besucher. Per Mausklick auf Bilder, Bücher oder Gegenstände eröffnen sich die entsprechenden Details – die größtenteils sachlich und unaufgeregt dargestellt werden. Eine Zeitreise, die man empfehlen kann.
KW 02/2009
Screenshot & Link
Geschichten aus 60 Jahren Volkswagen
Den heutigen Webtipp kennen Sie möglicherweise schon aus der kurz vor Weihnachten gestarteten Werbung, aber die neue VW-Markenkampagne aus Anlass des 60. Geburtstags der Bundesrepublik und der Übergabe des Volkswagenwerkes durch die englischen Streitkräfte wollen wir keinesfalls übergehen. Mit Käfer, Bulli oder Golf stehe VW für die "Demokratisierung von Mobilität", keine andere Marke habe die Geschichte des Landes auf diese Weise geprägt, heißt es. Das klingt zunächst richtigerweise nach Marketingabteilung, ist aber letztlich nicht so verkehrt. Alle Kunden und Fans der Marke sind aufgerufen, "ihre" ganz persönliche VW-Geschichte zu erzählen. Hunderte von Texten und Bildern sind inzwischen online – von doof-langweilig bis herzzerreißend-romantisch ist alles dabei, leider grammatisch in nicht oder nur leicht redigierter Form. Die sonstige Umsetzung ist so, wie man es von VW erwartet: Aufregend nicht, aber gut. Schauen Sie rein und deuten Sie den Claim nach Gutdünken: "Gemeinsam haben wir viel erlebt, gemeinsam haben wir noch viel vor".
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen