Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 11. Dezember 2017,

Webtipp-Archiv

Februar 2008

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom Februar 2008:
KW 09/2008
Screenshot & Link
Cin King Motors
Während man sich mit den verschiedenen chinesischen Autobauern noch nicht recht vertraut gemacht hat, startet ein weiterer ganz neuer Auto-Hersteller: Cin King Cars heißt das Unternehmen, das jetzt mit gleich vier Modellen an den Start geht. So eignet sich "Slim Jim" durch seine schmale Bauform besonders fürs Parken in zweiter Reihe, "Full Power Flagship" ermöglicht einen raketengetriebenen Einkaufstrip mit 500 km/h, "Naked Wonder" setzt auf CO2-freien Fußantrieb, und beim "Circular 360" schließlich geht es selbst im Stau noch rund. Ein Zollstock dient als Einparkhilfe, und einen "Magenrestauffangbeutel" gibt's im Zubehör. Falls Sie solche Texte aufmerksam lesen, müsste Ihnen das mehr spanisch als asiatisch vorkommen – natürlich ist die Firma fiktiv. Dass ein Marketingkonzept dahintersteht, ist nicht weiter verwunderlich, aber die Details liegen bislang völlig im Dunklen. Man wird es erfahren – und bis dahin sollten Sie sich diese hervorragende Satire im Web unbedingt anschauen: Sie ist nicht nicht nur technisch und optisch liebevoll gemacht, sondern auch bis hin in die Details köstlich amüsant.
KW 08/2008
Screenshot & Link
Genfer Autosalon: Webcams und Plakat-Historie
Bald ist wieder März – und bald öffnet deswegen wieder der Genfer Salon seine Tore. Die Messe am Lac Léman gehört zu den wichtigsten Automobilausstellungen der Welt, und sie wird auch dieses Jahr wieder jede Menge an neuen Autos zeigen, von denen wir einige wie Renault Koleos, Lancia Delta, Ford Fiesta oder Škoda Superb bereits vorgestellt haben – andere werden folgen. Die Website der Messe ist bisher leider weder allzu aussagekräftig noch schön, bietet aber die Möglichkeit, beim Aufbau in einigen Hallen dabei zu sein – virtuell, versteht sich, aber live. Die beiden Webcams zeigen schon jetzt den ungeheueren Aufwand des Messebaus, für den die Hersteller nach wie weder Mühen noch Millionen scheuen. Außerdem im Netz: Alle Plakate des Genfer Salons aus seiner inzwischen über hundertjährigen Geschichte. Die Sammlung verdeutlicht, wie schwierig es sein muss, in jeder Hinsicht ansprechende Motive zu kreieren – was unserer Meinung nach auch nur selten gelungen ist.
KW 07/2008
Screenshot & Link
Online-Voting für Stahlgruber-Kalender
Pirelli macht es seit 1964: Exklusive Kalender mit Motiven schöner Damen für ausgewählte Kunden und Partner. Das Konzept verfing, und so wundert es nicht, dass mit Liqui Moly und Stahlgruber seit einigen Jahren zwei ähnliche Projekte existieren. Bei Stahlgruber geht das Marketing-Spektakel jetzt ins vierte Jahr. Im Kalender für 2009 werden wieder "die schönsten Kundinnen" zusammen mit feinen Oldtimern zu sehen sein – offen ist alleine, welche konkret. Die Bewerbungsphase ist inzwischen abgeschlossen, und bei den Damen hat eine Jury mit "Playboy"-Fotograf Andreas Reiter eine Vorauswahl getroffen. Nun sind Internet-Nutzer aufgerufen, diese – also deren Aussehen – zu bewerten, was etwas wie Fleischbeschau wirkt und von Stahlgruber zudem besser hätte betextet und gestaltet werden können. Wir weisen trotzdem darauf hin, als kleine Abwechslung für zwischendurch – und weil wir wollen, dass Sie "Ihre Favoriten" sehen, wenn wir vielleicht Motive des 2009er-Kalenders nach Fertigstellung veröffentlichen. Unser Dreamteam: Anna-Sophie und der 1963er SL.
KW 06/2008
Screenshot & Link
Nürburgring 2009
Rennstrecken und wirtschaftliche Probleme – das scheint im TV-Zeitalter oftmals zusammenzugehören, nicht nur in Hockenheim. Am Nürburgring, wo dieses Jahr kein Formel-1-Rennen stattfindet, laufen derzeit die Arbeiten für "Nürburgring 2009". So wurden die bisherige Haupttribüne und weitere Bauten abgerissen; sie werden einem sogenannten Boulevard weichen, bestehend u.a. aus "Markenwelten" der Autobauer, einem neuen Hotel, einem Indoor-Themenpark mit Kartbahn und einem Coaster, der acht Personen schneller auf 217 km/h beschleunigt als jeder F1-Rennwagen: Druckluft-Technik schießt die beiden Wagen in 2,5 Sekunden parallel zur Start- und Ziellinie der echten Rennstrecke auf dieses Tempo. Bis voraussichtlich im Frühjahr 2009 alles fertiggestellt ist und die Betreibergesellschaft dann ihre Millionen-Investitionen wieder hereinzuholen hofft, kann der Baufortschritt im Internet (Suchwort Baustellendokumentation) verfolgt werden. Livecams gibt es zwar nicht, aber immerhin gut präsentierte Foto-Eindrücke. Überhaupt gefällt die Website, vor allem, wenn man noch die alte Aufmachung vor Augen hat.
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen