Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 21. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

September 2006

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom September 2006:
KW 39/2006
Screenshot & Link
Ford-Fanaward
Wenn man einmal anfängt, danach zu suchen, kommt man aus dem Staunen nicht raus: Unglaublich, wie viele Fanseiten und Foren zum Thema Auto alleine im deutschen Internet existieren – vielleicht ein Grund, warum solche in dieser Rubrik selten erscheinen. Die Hersteller selbst kümmern sich um das Thema eher wenig – bisher jedenfalls, denn nicht nur die "Premium"-Marken erkennen die "Möglichkeiten des Internet" immer mehr. Neuestes Beispiel ist Ford, wo man jetzt einen Wettbewerb ausgeschrieben hat, bei dem die fünf besten Ford-Fanpages des Jahres ausgezeichnet werden. Noch bis Mitte Oktober können sich Ford-Fans oder Clubs, die nicht-kommerzielle Fanseiten zu aktuellen Modellen oder den "Oldies, but goldies" betreiben, bewerben. Nach einer Vorauswahl durch eine Jury – ausschlaggebend sind Design, Benutzerfreundlichkeit, Originalität und Inhalt – ist im November die Öffentlichkeit aufgerufen, das beste der letzten fünf Angebote zu küren, deren Betreiber dann im nächsten Frühling eine Journalisten-Veranstaltung mit neuen Modellen besuchen dürfen. Eine kleine, sympathische Aktion, deren Details, das Bewerbungsformular und zu gegebener Zeit die Abstimmungsmöglichkeit übersichtlich zusammengestellt hier zu finden sind:
KW 38/2006
Screenshot & Link
Autoschrott
Früher, pauschal gesprochen, kauften sich die Leute alle paar Jahre ein neues oder gebrauchtes Auto, und parkten es vor der Mietwohnung. Heutzutage ist Miete zahlen "out" – jedenfalls in punkto Wohnen. Gemietet alias gelaest werden dagegen zunehmend Autos, wozu es viel zu sagen gäbe. Der heutige Webtipp dagegen richtet sich an jene, die ihre "Autokisten" nicht nach drei Jahren "einfach" zurückgeben, sondern diese länger fahren, vielleicht sogar "bis dass der TÜV sie scheidet": Dann nämlich ergibt sich die Frage ... wohin mit dem Alten? Im Wald abstellen ist nicht nur unter Umweltgesichtspunkten keine gute Idee, und die Rechtslage kennt ohnedies kaum jemand. Die Lösung bietet ein neuer Online-Dienst, der nicht nur die Gesetze und Verordnungen erläutert, sondern insbesondere die Möglichkeit bietet, online einen passenden Entsorgungsbetrieb zu finden. Dabei wird garantiert, dass alle Fahrzeuge kostenfrei angenommen werden, was gesetzlich nur für solche ab Baujahr 1992 vorgesehen ist. Zusätzlich – und das ist der eigentliche Clou – besteht die Möglichkeit, den "Schrott" daheim (...respektive vom TÜV-Vorplatz) abzuholen zu lassen, was mit einem kleinen Obulus versehen sein kann, aber nicht muss. Die Website und insbesondere das entsprechende Formular sind angenehm klar umgesetzt. Merken:
KW 37/2006
Screenshot & Link
AXA-Aktion "Boxenstopp"
Haben Sie Punkte "in Flensburg"? Ja? Das bedeutet beim heutigen Webtipp sogar einen Vorteil, denn die AXA-Versicherung verlost 12 Fahrsicherheitstrainings mit einem noch ungenannten Rennsport-Instruktor inklusive Anreise und 5-Sterne-Hotel für zwei Personen, wobei nur "Punkte-Sünder" mitmachen können. Diese erhalten außerdem einen Gutschein für ein Punkte-Abbau-Seminar. Ziel ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, PR wie diesen Webtipp zu bekommen und nebenbei darauf hinzuweisen, dass es bei der AXA Sondertarife etwa für punktefreie junge Autofahrer gibt. Soweit ist das eine gute, wenn auch kleine Aktion – und doch bedeutet PR immer auch ein Risiko: Dass der Versicherer in den Verlautbarungen dazu nämlich nicht nur deutschen Autofahrern im Allgemeinen einen "rasanten" Fahrstil unterstellt, sondern eben jene "Punkte-Sünder" im Speziellen auch gleich als "Raser" und Ähnliches abstempelt, halten wir für überflüssig, falsch und boulevardesk. Die Bewerbung kann auch durch den jeweiligen Partner eingereicht werden, denn die AXA will erkannt haben, dass gerade Frauen unter ihren rasenden Männern zu leiden hätten und Blut und Wasser schwitzten. Wen die Klischees nicht stören, klicke (bis 30.09.) hier:
KW 36/2006
Screenshot & Link
HDI-Innovationspreis für Sicherheit
"Hilft Dir immer" ist der aktuelle Slogan der HDI-Versicherungen, und ob der in der Praxis zutrifft, wissen wir nicht. Am besten für alle Beteiligten ist es natürlich, wenn eine Versicherung erst gar nicht oder weniger als erwartet beansprucht werden muss. Bezogen auf Auto & Verkehr wäre als prominentes, aber natürlich nur eines von vielen Beispielen hierfür der Airbag zu nennen, der als Erfindung seit bald 26 Jahren für mehr Sicherheit sorgt. Solche Erfindungen, freilich im kleineren Rahmen, sucht die HDI jetzt in dem erstmals ausgeschriebenen Wettbewerb "Innovationspreis für Sicherheit". Angesprochen werden sollen kreative Menschen, deren Ideen und Erfindungen einen innovativen Beitrag zum Thema Sicherheit leisten können. Die besten Einsendungen werden während der Erfindermesse "IENA 2006" im November 2006 in Nürnberg präsentiert und prämiert; 30.000 Euro sind insgesamt ausgelobt. Die Auswahl trifft eine sachverständige Jury, unter anderem unter Beteiligung des TÜV NORD. Die Veranstalter versprechen auch, im Falle eines Falles bei der Patentanmeldung behilflich zu sein. Teilnahmeschluss ist bereits bald; Details und Ausschreibungsunterlagen gibt es unter
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen