Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

April 2005

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom April 2005:
KW 17/2005
Screenshot & Link
Größter Klima-Wind-Kanal der Welt
Computersimulation ist das eine – Praxistests das andere. Wenn Autobauer ein neues Modell entwickeln, vertrauen sie heutzutage zunehmend auf die schnelle Rechnerwelt, letztlich müssen die Modelle aber auf der Straße zeigen, was sie können – im eiskalten Winter in Nordschweden oder beim berüchtigten Stautest in der amerikanischen Wüste. Dazu kommen aufwändige Testprogramme unter reproduzierbaren Bedingungen. Eine beliebte Anlaufstelle ist insoweit der weltweit größte Klimakanal in Wien, in dem nahezu alle Wetterbedingungen auf Knopfdruck simuliert werden können. Seit Anfang 2003 ist die 140 Meter lange und 50 Meter breite Anlage in Betrieb – in zwei unabhängigen Kanälen wird Wind, Regen, Schnee und/oder Sonnenlicht erzeugt – letzteres in einer Intensität, wie sie unter freiem Himmel nicht vorkommt. Hier müssen nicht nur Klimaanlagen und Heizungen, sondern auch Lack, Mechanik, Wischersysteme und vieles mehr zeigen, was sie können. Praxissituationen wie Stop-and-go-Verkehr oder Tunneldurchfahrten können dabei ebenso simuliert werden wie nur stellenweise Vereisungen. Nicht nur die Autoindustrie nutzt das Angebot – bei 300 km/h Wind und minus 25 Grad etwa lassen sich ganze Straßenbahnen oder Züge testen. Die Website des Anbieters, der nicht gewinnorientiert arbeitet, nennt Details zur Technik und zeigt in der Fotogalerie u.a. einen neuen Mercedes, den wir Ihnen kürzlich in der Serienversion vorgestellt haben.
KW 16/2005
Screenshot & Link
Dodge stellt sich vor
Ab dem kommenden Jahr werden deutsche Autokäufer eine weitere Marke zur Wahl haben – Dodge. Die zum DaimlerChrysler-Konzern gehörende Chrysler-Tochter ist, ganz im Gegensatz etwa zu den inzwischen Chevrolet getauften Daewoo-Modellen, uramerikanisch. Die Dodge-Ursprünge gehen bereits auf das Jahr 1900 zurück, 1910 wurde der der erste Pkw namens "Old Betsy" gebaut. Die Geschichte des Unternehmens ist auch Teil einer neuen Website, mit der sich der Autobauer unter anderem den künftigen deutschen Kunden vorstellt. Hier gibt es auch Informationen zum Viper, dem momentan wohl interessantesten Dodge. Geld verdient werden soll hierzulande aber jedenfalls zunächst mit eher einfach gestrickten Autos, die offenbar sehr preisaggressiv angeboten werden sollen, darunter der kürzlich in Genf vorgestellte Caliber – ein Golf-Konkurrent im amerikanischen Look, aber auf den ersten Blick jedenfalls in punkto Design gar nicht schlecht geraten. Mit konkreten Informationen wird leider noch gegeizt, aber es ist ja auch noch etwas hin bis 2006. Wer Interesse an Dodge hat, findet hier einen ersten deutschsprachigen Vorgeschmack:
KW 15/2005
Screenshot & Link
Interaktiver Film zum Suzuki Swift
Am ersten Mai-Samstag wird der neue Suzuki Swift erstmals bei den deutschen Händlern zu sehen sein – ein Auto, das ungefähr drei Mal so interessant erscheint wie sein Vorgänger. Die Werbemaßnahmen sind bereits angelaufen, unter anderem mit einem mehrteiligen Film im Internet, dessen erstes Kapitel nun zu sehen ist. Der von Suzuki selbst produzierte Streifen bezieht den Zuschauer dabei in die Handlung ein – mit Rechercheaufgaben, anzurufenden Telefonnummern und dergleichen. Interaktivität nennt sich so etwas, und natürlich ist Suzuki mächtig stolz auf die Umsetzung. De facto ist das alles nicht so wahnsinnig spannend, was gleichermaßen auch für die etwas verworrene Handlung selbst gilt. Wenn wir Ihnen den neunminütigen Film trotzdem empfehlen, dann deswegen, weil die Umsetzung in Bezug auf das Auto weitgehend zurückhaltend ist, es interessant erscheint, dass das Swift-Navi mit stationären Blitzanlagen gefüttert ist – vor allem aber, weil die Hauptdarstellerin "Celine" im Film nicht nur jung und hübsch ist, sondern auch sympathisch und einigermaßen realistisch rüberkommt. Ein bisschen Entspannung vor allem für die Männerwelt:
KW 14/2005
Screenshot & Link
"Feinstaub"-Infos des Umweltministeriums
Für den Webtipp dieser Woche kann es nur ein Thema geben: Feinstaub, das neue "Lieblingswort" allenthalben. Wir hätten Sie gerne auf ein Angebot verwiesen, dass Fakten, Meinungen und Lösungsansätze in seriöser, verständlicher und kompakter Form bündelt – doch wir haben nichts wirklich Gutes gefunden. Als Alternative empfehlen wir Ihnen daher jene Inhalte zum Thema, das das Bundesumweltministerium (BMU) bereitstellt. Hier gibt es Hintergründe, gesetzliche Grundlagen, Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Links zu den Messwerten des Umweltbundesamtes. Leider sind die meisten Informationen nur als pdf-Dokument hinterlegt, was das Lesen etwas mühsam machen kann, und natürlich darf der Hinweis nicht fehlen, dass das BMU hier nicht durchgehend objektiv ist, sondern auch seine Sicht der Dinge darstellt, die man nicht unbedingt teilen muss: Zwischen den Positionen der Lobbyisten von ADAC bis hin zur Deutschen Umwelthilfe liegen naturgemäß Welten. Als Einstieg ins Thema dennoch einen Blick wert:
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen