Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 13. Dezember 2017,

Webtipp-Archiv

März 2005

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom März 2005:
KW 13/2005
Screenshot & Link
Ferienverkehrskalender 2005
Die erste große Reisewelle des Jahres ist jetzt, nach Ostern, bereits vorbei – doch die nächsten großen Stau-Tage kommen so sicher wie die Tagesschau um Acht. Klug ist, wer sich bereits bei den Urlaubsvorbereitungen ausführliche Gedanken auch zur Verkehrslage macht. Als praktisches Hilfsmittel hierzu bietet das Bundesverkehrsministerium (BMVBW) auch in diesem Jahr wieder den sogenannten Ferienverkehrskalender an, der alle staugefährdeten Autobahnbereiche und auch Grenzübergänge zeigt – jeweils für die neuralgischen Tage in den Pfingst-, Sommer- und Herbstferien. Alle Karten sind auch als pdf-Dokument herunterladbar und können bequem ausgedruckt und archiviert werden. Dazu gibt es auch schon die Termine und Strecken für das Lkw-Fahrverbot 2005 und eine Übersicht wichtiger Autobahn-Baustellen. Die Website des BMVBW ist sowieso wieder einmal einen Besuch wert – seit letzter Woche nämlich gibt es ein neues, frischeres und übersichtlicheres Design, allerdings soweit ersichtlich keine neuen Inhalte. – Damit die schönsten Tage des Jahres nicht im Stau beginnen:
KW 12/2005
Screenshot & Link
Patricks Autobahn-Atlas
Bei allem Gejammer über Staus, schlechte Straßen und langwierige Planungsverfahren – Fakt ist, Deutschland hat das insgesamt beste Autobahnnetz der Welt. Patrick Scholl nennt sich "Autobahnmeister" und hat unter rein privaten Motiven eine Seite ins Netz gestellt, die uns geradezu hervorragend gefällt. Hier werden alle (!) deutschen Autobahnen in ihrem Streckenverlauf dargestellt, und zwar in schöner Ausführlichkeit. So listen die jeweiligen Übersichtspläne die Zahl der jeweiligen Spuren, natürlich die Anschlussstellen mit Nummern, Autobahnkreuze und -dreiecke, aber auch Parkplätze, Rasthöfe, Brücken und Tunnel. Komplettiert wird dies durch Entfernungsangaben und teilweise sogar durch Hinweis auf Steigungen, Gefälle, Tempolimits und die Dringlichkeit bei Bauvorhaben nach dem Bundesverkehrswegeplan. Das alles ist höchst akribisch und weitgehend aktuell aufbereitet und für jene, die Sinn für so etwas haben, sicher eine willkommene Fundgrube – nicht zuletzt, weil der "Autobahnatlas" neben den existenten auch geplante und insbesondere verworfene Streckenplanungen ausweist. Als Highlight am Rande gibt es eine gute Linksammlung und nicht zuletzt eine große Übersichtskarte als pdf-Dokument, die geradezu perfekt umgesetzt ist. Besucher sollten unbedingt die jeweiligen Legenden beachten und einen möglichst modernen Browser verwenden, der die aus einer Tabellenkalkulation heraus erstellten (und deswegen nicht unbedingt schönen) Seiten korrekt anzuzeigen vermag. Wer mit Microsoft surft, kann die Inhalte sogar zurück nach Excel konvertieren.
KW 11/2005
Screenshot & Link
Kfz-Schiedsgerichtsbarkeit
Die Sonne scheint wieder – endlich. So allmählich beginnt jetzt auch die Hauptsaison für Gebrauchtwagenkäufer und -verkäufer, und auch eine Inspektion oder jedenfalls ein Ölwechsel im Frühjahr kann nicht schaden. In aller Regel laufen solche Geschäfte problemlos ab, wenn auch gerade in punkto Autokauf in den Medien oft ein anderes Bild vermittelt wird. Gibt es tatsächlich einmal Ärger, muss nicht immer gleich ein Prozess geführt werden: Das Kfz-Gewerbe unterhält eine eigene Schiedsgerichtsbarkeit, die Streitigkeiten aus entsprechenden Verträgen in einem unabhängigen Gremium unter Vorsitz eines Juristen zu klären versucht. Das zugrundeliegende Verfahren ist dabei höchst verbraucherfreundlich: Wer eine Schiedsstelle anruft – rund 130 davon gibt es im Bundesgebiet – profitiert insbesondere von der Schnelligkeit der Prozedur, die bei den Gerichten leider oft nicht gegeben ist. Die Entscheidung der Schiedsstelle ist für den Händler bzw. die Werkstatt bindend, nicht jedoch für den Kunden, der notfalls immer noch prozessieren kann. Zudem ist das Verfahren kostenfrei – gerade für jene, die keine Rechtsschutzversicherung haben, ein großer Vorteil. Konkrete Informationen zu teilnehmenden Betrieben, zum Verfahren, zeitlichen Fristen und anderen Formalien sowie die jeweiligen Adressen hat die Branche jetzt auf einer neuen Website aufbereitet.
KW 10/2005
Screenshot & Link
Jumbo-Infomobile
Die Idee für den heutigen Webtipp entstammt aus unserem Briefkasten, genauer einer Werbesendung. Es geht um spezielle Nutzfahrzeuge, die als Promotion-Truck, Themenfahrzeug oder mobiles Büro eingesetzt werden können. Die Firma Jumbo-Infomobile in Jülich hat sich ganz auf dieses Thema spezialisiert, was Entwicklung, Vermietung, Verkauf und die Planung entsprechender Roadshows betrifft. Besonders interessant sind unserer Meinung nach die Fahrzeuge selbst – komplexe Spezialanfertigungen in zurückhaltendem oder extrem auffälligem Design, vom Sattelauflieger-Sprinter bis hin zum futuristischen Großtruck. Gemeinsam sind ihnen eine hohe Flexibilität und große Arbeits- bzw. Präsentationsflächen – manche Fahrzeuge bieten deutlich über 100 Quadratmeter Fläche, und sind doch in wenigen Stunden oder jedenfalls einem Tag fertig aufgebaut. Unsere Favoriten sind die Modelle "Skyworld", "High Volume" und der "Revolution", ersterer schon auf der Vorschaltseite des Webangebots zu sehen – nein, das ist kein architektonisch interessantes Eigenheim, sondern ein "ausgeklapptes Auto". Die Website selbst ist leider nicht allzu gut gemacht und verwirrt mit teilweise fehlender Linkmarkierung, so dass immer ausprobiert werden muss, ob sich etwa hinter einem Bild noch mehr verbirgt. – Damit würden wir auch gerne mal durchs Land touren:
KW 09/2005
Screenshot & Link
Kfz-Kennzeichen aus aller Welt
Für Auto-Designer sind sie ein lästiges Übel, für die meisten Auto-Besitzer nicht weiter spannend und einfach selbstverständlich, für die Leute vom TÜV der Untergrund für ihre Plaketten – die Rede ist von den Kennzeichen. Die deutschen Schilder, jedenfalls die aus der jüngeren Vergangenheit, und die aus den europäischen Nachbarländern kennen viele – doch wie sehen eigentlich die entsprechenden Tafeln in Australien aus, in Finnland, dem Irak oder auf Åland? Das ist schon schwierig, und so einfach meist auch nicht nachzuschlagen. Doch einige wenige Websites haben sich dem Thema verschrieben, und zeigen aktuelle und historische Kennzeichen aus aller Welt in Wort und vor allem im Bild. Eine der wohl umfangreichsten Sammlungen wollen wir Ihnen heute empfehlen – weder schön noch übersichtlich, aber informativ und deswegen vielleicht ein Bookmark wert.
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen