Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 20. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

August 2004

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom August 2004:
KW 36/2004
Screenshot & Link
EU-Umfrage zur künftigen Kfz-Besteuerung
Die EU will jene steuerlichen Probleme aus der Welt schaffen, die dann entstehen, wenn ein Pkw in ein anderes Mitgliedsland verbracht und dort zugelassen wird. Das größte Problem stellen dabei nach Ansicht der Kommission die sogenannten Zulassungssteuern dar, die den "freien Verkehr" von Pkw, wie es im Bürokratendeutsch heißt, behinderten. Diese sollen künftig ergebnisneutral durch jährliche Kfz-Steuern und Kraftstoffsteuern ersetzt werden, so dass die Zahlungen an den Betrieb, nicht aber an den Erwerb von Pkw gekoppelt sind. Außerdem sollen die Abgaben in den Mitgliedsstaaten angeglichen und ein direkterer Bezug zum CO2-Ausstoß der Fahrzeuge hergestellt werden. Hierzu hat die Kommission bereits unterschiedliche Varianten und eine Folgenabschätzung erstellt, will aber Betroffenen vor einem endgültigen Richtlinienvorschlag die Möglichkeit zur Beteiligung an der Entscheidungsfindung geben. Zu diesem Zweck steht noch bis zum 10. September ein Online-Fragebogen zur Verfügung, mit welchem neben Verbänden, Unternehmen und amtlichen Stellen auch Privatpersonen ihre Meinung einbringen können.
KW 35/2004
Screenshot & Link
Interaktive Kurzfilme zum Mini Cabrio
Seit rund sieben Wochen ist das Mini Cabrio jetzt auf dem Markt – oder, wie Fans des Ur-Mini zu betonen pflegen: Das Mini II Cabrio. Auf den Straßen ist der kleine Flitzer noch kaum zu sehen – wenn man nicht gerade in Kampen auf Sylt unterwegs ist. Allen Mini-Fans wollen wir heute die kürzlich neu gestaltete Mini-Website empfehlen, und dort insbesondere die sechs Kurzfilme zum Cabrio: Laut BMW erstmals werden dabei diverse Technologien und Medien wie 3D, Animation, Film, Sound und Fotografie in einer Internetanwendung nahtlos integriert. Zusammen mit dem Cabrio spielen zwei Freunde und ihre englische Bulldogge die Hauptrolle in den Filmen. Unter anderem erfinden sie eine neue Sportart, organisieren ein Picknick mit überraschendem Ende und veranstalten ihr eigenes Open-Air-Filmfest. Dabei werden die Eigenschaften des Autos unterhaltsam und weitgehend unaufdringlich in die Geschichten integriert. Jeder Film-Clip bietet dem User die Möglichkeit, aktiv ins Geschehen einzugreifen, sei es, um weitere Informationen über das jeweils gezeigte Fahrzeugdetail abzurufen oder um auf überraschende Weise an der Handlung des Films teilzunehmen. Die Filme, gedreht im letzten Dezember auf einem Parkdeck in San Diego unter deutscher Regie, lassen sich allesamt auch herunterladen.
KW 34/2004
Screenshot & Link
Chrom-Schriftzüge fürs Fahrzeugheck
Neulich auf dem Supermarkt-Parkplatz: Da steht ein schöner schwarzer Phaeton, im Originalzustand und sogar der Zwölfzylinder – aber dann mussten wir doch zweimal hinschauen: Auf dem Kofferraumdeckel steht links "Golf" und rechts "1.4" – in der originalen VW-Schrift. Das kann man lustig finden oder auch nicht. Ab der Oberen Mittelklasse verzichten die meisten Käufer inzwischen auf die Typenschildchen am Heck, und das aus ganz unterschiedlichen Motiven. Eine Alternative zu "E320", "3.0 quattro" und Ähnlichem könnte aber eine Aufschrift nach eigenem Gusto sein – etwa Werbung für ein Unternehmen oder auch ein Lebensmotto, das man unbedingt dem nachfolgenden Verkehr mitteilen will. Besser als die verbreiteten Aufkleber sehen Chrom-Schriftzüge aus, ganz so, wie an es von den meisten Autos kennt. Genau das bietet jetzt ein Unternehmen im Web an, unter dem ach-so-trendigen Namen "PIDPLATES", was "Personal Identification Plates" bedeutet. Bis zu 20 Zeichen kosten rund 50 Euro, was noch im Rahmen erscheint, wenn die Qualität und Haltbarkeit so gut ist, wie es der Hersteller verspricht. Die Beispielbilder und die Vorschau des Wunschtextes im "Konfigurator" jedenfalls sehen gut aus, und wir fragen uns schon, ob wir uns demnächst "www.autokiste.de" aufs Heck kleben sollen. Ach ja, dieser Tipp ist übrigens auch ideal für junge Eltern, denn die Baby-Aufkleber können wir nun wirklich nicht mehr sehen...
KW 33/2004
Screenshot & Link
Online-Spiele von Peugeot und Europcar
Angesichts der geistigen Mattheit durch die Hitze gibt es heute mal wieder einen Spiele-Tipp – genauer gesagt gleich zwei davon. Beide Online-Spiele haben nur entfernt mit Autos zu tun, die Olypmpischen Spiele sind jeweils Hintergrundthema. Das Europcar-Game ist bereits weitgehend abgeschlossen, aber zumindest heute kann man noch mit verschiedenen Autos versuchen, möglichst schnell zum Ziel zu kommen – und dabei möglichst selten dieses Crash-Geräusch zu hören... In der aktuellen zweiten Staffel der Peugeot-Gamebox haben wir nicht einmal ein Auto entdeckt – auch keines, das Nichtraucher ist –, vielmehr wurden wir zum Weitsprung aufgefordert. Nun, wir kennen uns mit Computer- bzw. Onlinespielen nicht besonders aus, und überlassen also Ihnen die Entscheidung, ob die jeweils ein netter Zeitvertrieb sind.
KW 32/2004
Screenshot & Link
Mobile Handy-/PDA-Dienste von Aral
Zwei aktuelle Trends sind im Internet derzeit auszumachen – RSS-Newsfeeds und mobile Dienste für Handy oder PDA. Um letztere geht es im heutigen Surftipp, und dass ausgerechnet Aral hier vorprescht, verwundert nicht – der Ölmulti hatte schon immer ein etwas besseres Online-Angebot als die meisten Mitbewerber. Die bisher nur vom Computer aus abrufbaren Dienste gibt es nun in speziellen Versionen also auch fürs Handy. Zu nennen sind ein Tankstellenfinder mit Preisinfos und teilweise Serviceangeboten sowie Infos zu aktuellen Aral-Aktionen. Interessanter erscheint der "Staufinder", der alle Behinderungen sortiert nach Autobahn und Bundesland oder sogar auf einer frei gewählten Strecke anzeigt. Außerdem gibt es einen Routenplaner, der mit hausnummerngenauer Funktion und zoombaren Karten gefällt, und einen Stadtplandienst, der auch für Fußgänger oder Radfahrer interessant sein könnte. Wer mag, kann schließlich ein kleines Java-Programm herunterladen und fortan seine Tankvorgänge wie in einem Fahrtenbuch erfassen und später zusammen mit Durchschnittsverbräuchen wieder abrufen. Bis auf letzteren Dienst verspricht Aral, dass das alles auch mit nicht ganz so modernen Handys funktioniert; das Gerät werde automatisch erkannt und die Darstellung entsprechend angepasst. Und nicht einmal eine Registrierung ist erforderlich, wie angenehm.
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen