Anzeige
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 17. Oktober 2017,

Webtipp-Archiv

November 2003

Jede Woche veröffentlicht die Redaktion im Autokiste-Newsletter einen Surftipp rund um Auto & Verkehr, der anschließend auch hier im Archiv zu finden ist. Bitte beachten Sie die Hinweise am Ende der Seite. Nachfolgend finden Sie die Tipps vom November 2003:
KW 48/2003
Screenshot & Link
Fotogalerie: Vergammelnde Ami-Schlitten in Depots
Bisweilen stößt man auf Zufall auf sie, oder findige Oldtimer-Spezialisten begeben sich konkret auf die Suche: Die Rede ist von langsam vor sich hingammelnden Autowracks, in irgendwelchen Scheunen oder unter freiem Himmel abgestellt und vergessen oder auch bewusst in der Natur "entsorgt". Meist ist das Blech nicht allzu wertvoll, doch können auch seltene Schätze dabei sein. Bilder solcher "Autos in Depots" hat die Website gesammelt, die wir Ihnen heute vorstellen. Dort laden zwar etliche Bilder nicht, und auch Design ist arg lieblos, aber als kleiner Zeitvertreib ist ein Besuch allemal zu empfehlen, bevorzugt für Liebhaber amerikanischer Schlitten. Wer Gefallen an den Motiven findet, kann auch Desktop-Hintergrundbilder und einige Bildschirmschoner herunterladen:
KW 47/2003
Screenshot & Link
Der Audi-Windkanal im Detail
1982 kommt der Audi 100, Typ 44, auf den Markt. Neben der ungewohnten Größe fallen vor allem die weit innenliegenden Räder, die bündig verklebten bzw. rahmenlosen Scheiben sowie die für damalige Verhältnisse sehr schrägen Scheiben ins Auge – Audi hatte das neue Topmodell konsequent auf geringen Luftwiderstand getrimmt und brachte den sog. "cw-Wert" in aller Munde. Abgesehen davon, dass der Wagen ohne Klimaanlage schon im Frühjahr einer rollenden Sauna glich, prägte das Thema Aerodynamik wesentlich den Slogan vom "Vorsprung durch Technik". Heute steht in Ingolstadt eines der weltweit modernsten Windkanal-Zentren mit zwei eigenständigen Testbereichen, durch die der künstliche Wind mit bis zu 300 km/h pfeifen und die man nun auch online erkunden kann: Im neuen Windkanal-Special auf der Audi-Website gibt es wirklich umfangreiche Informationen zu den Testanlagen mit animierten Bildern, Antworten auf häufig gestellte Fragen und vielen Details etwa zu Problemstellen am Auto oder der Wirkungsweise eines Cabrio-Windschotts. Wer mag, kann einen virtuellen Flug durch die Anlage unternehmen oder im Aeroakustik-Labor hören, wie leise ein optimierter Dachträger sein kann und warum eine Antenne mit Windungen viel weniger Lärm macht als eine normale. Dazu gibt es einen Einblick in Projekte und Kunden, zu denen auch Hochleistungssportler gehören – Jan Ullrich, die deutschen Skispringer und andere optimieren hier Haltung und Ausrüstung für die letzten Hundertstel-Sekunden. Schön umgesetzt, ausführlich und informativ:
KW 46/2003
Screenshot & Link
Lightdriver – Das PC-Spiel zum Thema Licht
Erstaunlich, wie viele Autofahrer mit kaputten Scheinwerfern, Rückleuchten oder Bremslichtern unterwegs sind – ob aus Unkenntnis, Gedankenlosigkeit oder Ignoranz, sei einmal dahingestellt. Doch gerade im Herbst und Winter im eine ordentliche Beleuchtung am Fahrzeug wichtig, weswegen jetzt in vielen Werkstätten und bei TÜV & Co. wieder die Aktion "Lichttest" läuft. Auf eine andere Art nähert sich Autozulieferer und Lichtspezialist Hella dem Thema: Die Lippstädter haben ein PC-Spiel programmiert. Bei "Lightdriver" gilt es, auf einer schlecht beleuchteten Strecke diversen Hindernissen auszuweichen. Wer das gut (aber nicht zu langsam) meistert, bekommt ein "Upgrade" von Halogen- auf Xenon- und später sogar auf Kurvenlicht. Schlechtere "Fahrer" können beim "Hella-Service-Mann" am Straßenrand kurzzeitige Bonus-Lichter abgreifen. Das Spiel, natürlich durchaus kommerziell angehaucht, kann von der Lightdriver-Website heruntergeladen werden; die besten Spieler haben die Chance auf einen kleinen Gewinn. Doch den derzeitigen Rekord von fast 20.000 Punkten zu knacken, scheint nicht ganz einfach zu sein. Unser Tipp: Mit der Maussteuerung fährt es sich leichter. – Eine kleine Abwechslung für zwischendurch:
KW 45/2003
Screenshot & Link
USA: Mit MIRT auf grüne Welle schalten
Aus der Rubrik "kurios" stammt der heutige Webtipp: In etlichen großen Städten der USA sind wichtige Ampeln mit einer Technik ausgestattet, die es Feuerwehr und Rettungsdiensten ermöglicht, per Funk auf "Grün" zu schalten – eine sinnvolle Sache, wenn schnelle Hilfe notwendig ist. Die MIRT genannte Technik (mobile infrared transmitter), handlich verpackt in einem kleinen Gerät fürs Armaturenbrett samt Zigarettenanzünder-Anschluss, funktioniert bereits aus einer Entfernung von rund 1.000 Metern und schaltet die Ampel sofort um, früh genug, um die entsprechenden Kreuzungen frei zu bekommen. Das Blöde – oder, je nach Sichtweise, Schöne daran ist nur, dass entsprechende Sender jetzt von jedermann im Internet bestellt werden können. Für rund 500 Dollar bekommt man grüne Welle, wenn man bei der Bestellung auch bestätigen muss, MIRT nur im Sinne seiner Erfinder zu nutzen. Das wird sich natürlich nicht durchsetzen lassen, und die Empfangsstationen sind offenbar nur mit großem finanziellen Aufwand so umzurüsten, dass sie nur einer "geschlossenen Benutzergruppe" gehorchen. Außerdem ist bisher noch unklar, ob der private Einsatz der Technik überhaupt gegen Gesetze verstößt. So ist in Amerikas Metropolen wohl künftig mit noch mehr Verkehrschaos zu rechnen, wenn jeder Pizzafahrer die Ampeln schaltet, wie er will – und anders, als der MIRT-Nutzer auf der Querstraße. Trotzdem – ein Gerät, dass auch der Autokiste-Redakteur gerne hätte...
Bitte beachten Sie: Die Screenshots zeigen und die Kommentierungen beschreiben die Seite so, wie sie zum angegebenen Zeitpunkt der Veröffentlichung des jeweiligen Webtipps im Web verfügbar waren. Spätere Änderungen in Design oder Inhalt werden nicht berücksichtigt. Allgemeine Hinweise zu den Kriterien finden Sie auf der Übersichtsseite.
Weitere Webtipps:
2015: Dezember | November | Oktober | Sept | August | Juli | Juni | Mai | April | März | Februar | Januar Archiv: Jahrgang 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002
Archiv
Anzeige





Aktuelle Meldungen
Aktuell
Kraftstoffpreise
Zu schnell gefahren?
Zum Bußgeldrechner für Tempoverstöße
Knete, Lappen, Punkte:
Der Bußgeldrechner kennt die Folgen